Anregungen und Wünsche der Bürgerbuskunden aber auch die Erfahrungen der rund 35 ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer des Sendener Bürgerbusses veranlassten Vorstand und Fahrdienstleitung des Bürgerbusvereins den aktuellen Fahrplan zu überarbeiten und anzupassen. Im Ergebnis werden im neuen Fahrplan ab dem 7. Januar kleinere Änderungen der Abfahrt- und Ankunftszeiten bei einigen Haltestellen zu finden sein. So wurden etwa auf der Tour Senden – Bösensell mit Blick auf die Bahnanbindung die Fahrzeiten optimiert. Strukturelle Anpassungen mussten nicht vorgenommen werden, die Streckenführung ist unverändert geblieben. Ebenso unverändert ist der nach wie vor äußerst günstige Fahrpreis von einem Euro für Erwachsene und 50 Cent für Kinder.

Der neue Fahrplan steht ab Mitte Dezember im beliebten gefalteten Taschenformat, übersichtlich unterteilt nach Ortsteilen, zur Verfügung. Die Fahpläne liegen in allen Apotheken in Senden, Bösensell und Ottmarsbocholt, in vielen Einzelhandelsgeschäften, bei Ärzten und Therapeuten und in den Banken zur kostenlosen Mitnahme aus.