Ein beeindruckendes Aufgebot an Bürgerbussen aus ganz Nordrhein-Westfalen fand sich am frühen Samstagvormittag (9.November) auf dem Parkplatz vor dem Wirtschaftszentrum Gronau ein. Der Bürgerbusverein Gronau hat sich dankenswerterweise in diesem Jahr bereit erklärt, die Veranstaltungsorganisation durchzuführen. Natürlich war auch der Bürgerbusverein Senden e. V. mit seinem Vorsitzenden, Klaus Dallmeyer, vertreten. Begleitet wurde er von den Vorstandsmitgliedern Ludger Fühnen und Alfred Reher sowie von den Fahrern Johannes Wunsch und Dieter Nehls.

Für die angereisten Aktiven der zahlreichen Bürgerbusvereine hatte der ausrichtende Bürgerbusverein Gronau neben der eigentlichen Jahreshauptversammlung ein interessantes Tagesprogramm organisiert. So konnten die Teilnehmenden wählen, ob sie an einer Stadtbesichtigung, einem Besuch des Rock & Pop-Museums oder an einer kurzen Shoppingtour im Outlet-Center Ochtrup teilnehmen wollten. Die Vorstandsvertreter der Bürgerbusvereine erfuhren ab 14:00 Uhr im Rahmen der zentralen Jahreshauptversammlung in der Gronauer Bürgerhalle Neues aus der Welt der Bürgerbusse in Nordrhein-Westfalen.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde eine Reihe von Fachfragen diskutiert. Dazu zählten neben der Einhaltung der 3,5t-Grenze bei Niederflur- und Elektrobussen sowie dem Einsatz elektronischer Kassen- und Fahrassistenzsysteme auch die teilweise bestehenden bürokratischen Hindernisse für die Bürgerbusvereine in den Kommunen. Im letzten Punkt kann sich der Bürgerbus Senden glücklich schätzen, pflegt dieser doch eine unkomplizierte, zielorientierte Zusammenarbeit mit der Gemeinde Senden, dem regionalen Verkehrsträger RVM und der Bezirksregierung Münster, resümiert der Vorsitzende Klaus Dallmeyer nach der Veranstaltung.

Zwischen den einzelnen Angeboten des Tagesprogramms bot sich für die Sendener Vertreter die Gelegenheit, einen Blick in die zahlreichen geparkten Bürgerbusse der anderen Vereine zu nehmen und die Ausstattungen zu diskutieren. Zu sehen war ein enorm variantenreiches Spektrum an Modellen und technischen Lösungen, die im Hinblick auf die notwendige Neuanschaffung des Sendener Bürgerbusses interessanten Anregungen gaben.