Bei strahlendem Sonnenschein gab es am Samstagabend auch strahlende Gesichter auf dem Bauernhof Lindfeld in Ottmarsbocholt. Wilhelm Lindfeld, auch ehrenamtlicher Fahrer des Sendener Bürgerbusses, hatte die Kolleginnen und Kollegen mit Partnerinnen und Partnern auf den Hof seiner Familie eingeladen. Bei dem selbst organisierten rustikalen Grillfest haben sich die Fahrer Bernhard Krause und Michael Wagner um die Organisation für diesen schönen Abend gekümmert. Nach der Begrüßung durch Klaus Dallmeyer, dem 1. Vorsitzenden, plauderten über 50 Bürgerbusler beim Bierchen und anderen Getränken locker über dies und das. Wilhelm Lindfeld lud zwischendurch zu einer Hofführung ein und erläuterte interessant und kurzweilig über die Aufgaben und die tägliche Arbeit auf seinem landwirtschaftlichen Betrieb. Zwischenzeitlich wurde von den Vorstandsmitgliedern – für diesen Tag extra mit gesonderter „Arbeitskluft“ ausgestattet – der Grill auf Temperatur gebracht. So konnten sich nun alle neben den bereitstehenden Salaten und Broten ihre Wurst und ihr Fleisch direkt vom Grill abholen.

Kurz nachdem der Hunger gestillt war gab es einen wunderbaren weiteren Programmpunkt: Der Kiepenkerl traf ein. Der taffe Münsterländer (Josef Kleingräber, geb. 1929 !!!) wusste herrliche Dönekes zu erzählen. Es wurde herzlichst gelacht, sodass kein Auge trocken blieb. Zwischen seinen traditionellen Anekdoten spielte der Kiepenkerl auch gekonnt auf seinem Akkordeon auf. Mit großer Begeisterung wurde hier kräftig mitgesungen. Es war ein sehr gelungener Auftritt, der zum Schluss mit reichlich Applaus belohnt wurde.

Reinhard Stach, Fahrdienstleiter, nutzte dieses Fest nun, um den „runden“ Geburtstagskindern 2019 Glückwünsche auszusprechen und einen guten Tropfen zu überreichen. Danach saßen die Bürgerbusler noch gemütlich beisammen, um diesen schönen Sommerabend passend ausklingen zu lassen.